Hypnose wirkt

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Hypnose hocheffizient und wirksam ist. Sie ist erprobt und erwiesen!
Für beste und schnellste Ergebnisse arbeite ich in der Hypnosepraxis Waldkirch stets mit neuesten
Erkenntnissen der Hirnforschung und Quantenphysik-Wissenschaften und verschmelze diese mit altem, traditionellen Wissen aus der ganzen Welt.
Ich kann Ihnen versichern, dass Hypnose anders ist, als Sie sich vermutlich vorstellen.

Wussten Sie,

dass die meisten Menschen den ZUSTAND der Hypnose ÜBERSCHÄTZEN und die WIRKUNG der Hypnose UNTERSCHÄTZEN? 

Hypnose-FAQ: hier


Hypnose ist ideal, wenn

 Sie es einfach nicht schaffen, aus Gewohnheiten herauszukommen, die nicht gut für Sie sind.
 sich bestimmte Muster / Personentypen in Ihrem Leben wiederholen.
 Sie gerne etwas bestimmtes tun würden, aber es sich nicht zutrauen, Angst haben dass etwas von großer Tragweite passiert. (Sich zum Beispiel von jemandem lösen, neuer Beruf, in Urlaub fliegen, selbst Auto fahren, vor Menschen reden, authentisch fotografiert werden, Mutterrolle ablegen ...)

 Sie immer wieder über Dinge grübeln, die in der Vergangenheit liegen.
 Sie immer wieder mit einem bestimmten Thema im Leben konfrontiert werden.
 Sie einfach spüren, irgendetwas ist da, das mir Kraft, Energie oder Lebensfreude raubt.

Rückführung zum auslösenden Ereignis

was passiert denn da genau?

Jedes Problem das einen Menschen belastet hat eine Ursache bzw. Auslöser hat. Mit Hilfe der Hypnose kann der Hypnotiseur gemeinsam mit seinem Klienten zurück zu der Situation, die das Problem verursacht hat. So können die wahren Ursachen, die Ihnen im Normalzustand verborgen bleiben, in der Hypnose gefunden werden. Der Hypnotiseur hilft dem Klienten dann das vergangene Ereignis neu zu Bewerten, so dass diese den Klienten nach der erfolgreichen Sitzung nicht mehr belastet.
Das Problem ist dann in den meisten Fällen wirklich gelöst. 
Es ist ganz einfach und geht verhältnismäßig sehr schnell und erstaunlicherweise sind es meist recht harmlos Dinge. Sie brauchen keine Angst haben. 

Woran erkenne ich, ob ich so was habe?

Die Hauptursache dafür, dass sich jemand seine eigenen Gedanken, Gefühle, Gewohnheiten und Verhaltensweisen selbst nicht erklären oder nur eingeschränkt unterdrücken kann, liegt darin, dass diese unbewusst gesteuert werden und sich daher einer bewussten Kontrolle entziehen.
Für die betroffene Person bedeutet das Stress, Unwohlsein und Unsicherheit.
Die Folge: Sie versucht es nun erst Recht zu vermeiden und das führt in aller Regel zur Verstärkung des Problems.
Man versteht sich selbst nicht, etwa dann, wenn bestimmte Denk- und Handlungsmuster dazu führen, dass man beginnt diese Situationen zu meiden.  Auch die Beziehung zu anderen Menschen kann unter diesen Problemen leiden und negativ beeinflusst werden.  Die Folge sind Streit, Missverständnisse und Gefühle der Unterlegenheit. 
Am stärksten jedoch äußern sich die Symptome, wenn der gesamte Alltag, das Berufsleben und die Lebensqualität in Mitleidenschaft gezogen werden.
Da nutzt es weder etwas, wenn man das Problem kennt und auch nicht, wenn man glaubt zu wissen, wer oder welche Situation schuld ist. Es ist zwar klar, wie es besser sein könnte, aber es gelingt einfach nicht, dieses Wissen anzuwenden.

Da Gewohnheiten und Gefühle im Unbewussten angesiedelt sind, können diese nur sehr eingeschränkt vom logischen Verstand gesteuert werden und genau hier greift die Hypnose optimal und ist der klassischen Psychotherapie eindeutig überlegen. Und weil das eben alles im Unbewussten abläuft können wir es eben NICHT logisch erklären, in der Hypnose geht es aber wunderbar.

 

Warum Hypnose hilft


Im Zustand der Hypnose, verlassen wir das REIN logische und der Klient begibt sich auf die Ebene darunter. Das fühlt sich ein bisschen so an, wie als Kind, wo das verantwortungsvolle vorausschauen, noch nicht so deutlich ausgeprägt ist. 
Der Hypnotiseur übernimmt verantwortungsvoll die Rolle des Erwachsenen. Idealerweise gibt er Verständnis, Schutz und Führung und ist Kontrollinstanz.

So werden in der Hypnose die Dinge, die dem logischen Verstand verborgen sind sichtbar und die Informationen, die der Verstand gerne verbirgt, z.B. um keine Schwäche zu zeigen, können an die Oberfläche kommen, sichtbar werden und dann verstanden werden.

Auf der Suche nach der "Wurzel des Übels"


Also Zusammenfassend:
Bei der Regressionstherapie oder auch Hypnoanalyse, also der ursachenorientierten Hypnose wird der Klient in einen Zustand versetzt, in dem das Bewusstsein die Blockaden nicht mehr aufrecht erhält. Die Hypnose. Der Patient erhält frei und ehrlich Zugang zu seinem innersten Denken und Fühlen hat. 
Der Hypnotiseur begleitet, führt und leitet den Klienten dabei an.

So ist es möglich, den Ursachen, auf den Grund  zu gehen und der Hypnotiseur entwickelt zusammen mit dem Patienten, Sichtweisen, Wege und Handlungsweisen, um Probleme dauerhaft zu lösen.
Die Hypnoanalyse oder Regressionstherapie mit Hypnose und der ursachenorientierte Hypnose hat das Ziel die Ursache des Problems aufzuspüren, zu bearbeiten, als Problem aufzulösen und als Erfahrung zu integrieren.
Es geht um die bewusste Suche nach "der Wurzel des Übels" und diese unschädlich zu machen.

Hypnosesitzung in der
HypnosePraxis Waldkirch

Ablauf einer Hypnosesitzung

  1.  Ihre Kontaktaufnahme:
    Am Einfachsten wählen Sie in meinem Online-Terminbuchung einen passenden Termin aus.
    Hier gelangen Sie zum Buchungstool.
    Sie haben dort auch die Möglichkeit einen Termin für einen Rückruf auszuwählen.
    Alternativ können Sie unter 07681-2099698 meine Praxis anrufen und direkt mit mir oder meinem Büroservice einen passenden Hypnosetermin vereinbaren.
    oder sie schreiben mir per Email oder Kontaktformular Ihr Anliegen und ich rufe Sie zurück.

  2. ggf. Telefonat:
    Ich rufe Sie auf Wunsch zurück und in einem kostenfreien, unverbindlichen Telefonat und wir klären Ihr Anliegen, die Motivation und erste Fragen. Wenn Sie möchten, vereinbaren wir dann entweder einen Termin für Ihre Hypnosesitzung. Ich reserviere mir dann einen großzügigen Zeitrahmen, nur für Sie.
    Sie erhalten von mir, je nach Thema, eine kleine Hausaufgabe.
    Sie erhalten mit der Terminbestätigung außerdem weitere wichtige Informationen zur Vorbereitung zu unserer Hypnosesitzung.

  3. Raucher erhalten eine E-Mail mit einem Fragebogen. Bitte nehmen Sie sich dafür ausreichend Zeit und Ruhe. Von dieser Vorarbeit, profitiert später das Ergebnis maßgeblich und es bereitet Sie selbst schon auf unsere Hypnosesitzung vor.  

  4. Ihr Termin:
    Am vereinbarten Termin treffen wir uns, je nach Vereinbarung in meiner HypnosePraxis oder an einem von Ihnen gewünschten Ort. Es ist sehr wichtig, dass hier kein Zeitdruck entsteht. Im persönlichen Vorgespräch klären wir offene Fragen und sprechen sehr ausführlich über Ihr Anliegen.

  5. Vorgespräch:
    Ich bespreche ich mit Ihnen die Möglichkeiten vorzugehen und SIE entscheiden sich für die für Sie beste Möglichkeit. Im Anschluss führen wir die Hypnose durch. Das ausführliche Gespräch und das Verwenden Ihrer persönlichen Aussagen bei der Hypnose selbst, steigern den Erfolg Ihrer Hypnose signifikant.

  6. Hypnosesitzung:
    Nun kommt der schönste Teil - die eigentliche Hypnosesitzung. Sie nehmen auf meinem gemütlichen Sessel platz und dürfen sich einfach entspannen. Ich leite Sie an, Ihren Körper nach und nach, mehr und mehr zu entspannen und auch Ihre Gedanken dürfen bei mir zur Ruhe kommen. Alltagsstress und -hektik werden in dieser Zeit von Ihnen abfallen und Sie dürfen die Zeit nutzen, um die Ruhe zu genießen. Wenn der für Sie richtige Trancezustand erreicht ist, beginne ich Ihr Anliegen, oft eingebettet in eine Geschichte und in Bildern, mit Ihnen zu bearbeiten. Ihre Aufgabe ist es, einfach entspannt zu sein, meinen Worten zu folgen und diese vor Ihrem inneren Auge lebendig werden zu lassen.

  7. Nach der Hypnosesitzung:
    Sie fühlen Sie sich sehr entspannt und gut. Viele sind oft erstaunt, wie angenehm und einfach die Hypnose war. Die Meisten empfinden ein Gefühl des Friedens, des zufrieden Seins und der Ruhe.  Manche Klienten möchten noch ein Nachgespräch, andere möchten einfach noch ein wenig mit sich allein sein.
    Bitte planen Sie danach keine anderen Termine, nehmen Sie sich Zeit, die Veränderungen der Sitzung zu verarbeiten, geben Sie auch Ihrem Unterbewusstsein genügend Zeit, seine Arbeit für ein optimales Resultat, zu tun.

  8. Folgetermin?
    Meist sind keine Folgetermine mehr nötig. Jedoch gibt es Themen, die einfach nicht in einer einzigen Sitzung bearbeitet werden sollten und können.

    Ob eine weitere Sitzung nötig ist, entscheiden Sie als mündiger Klient letztlich selbst. Entweder wird das direkt durch den Verlauf der Sitzung klar oder Sie spüren, dass da och etwas ist, das gesehen werden möchte. Warten Sie einfach die nächsten drei Tage ab. Sie werden dann spüren, ob es besser ist, den weiteren Termin wahrzunehmen oder ob er ggf. abgesagt werden kann. Bei einer Raucherentwöhnung mit Hypnose beispielsweise, sind Sie nach der Hypnose freier Nichtraucher!